Die Winterzeit beginnt mit Punsch und Glühwein

Die Winterzeit beginnt mit Punsch und Glühwein

In den Bergen liegt bereits der erste Schnee und auch im Tal wird es immer kälter. Wir kuscheln uns fest in unsere Winterjacken, Schals und Hauben. Die ersten Weihnachtsmärkte öffnen ihre Tore und man trifft sich mit lieben Freunden auf einen wärmenden Glühwein oder Punsch, um die Vorweihnachtszeit auszukosten und den Winter willkommen zu heißen.

Die Foodbloggerin „Gaumenschmaus“ hat sich für Sie zwei ganz besondere Varianten der beliebten Heißgetränke ausgedacht. So serviert sie Ihnen einen weißen Glühwein und einen Birnenpunsch mit Spekulatiushaube. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und eine tolle gemeinsame Zeit mit Ihren Liebsten.

Birnenpunsch mit Spekulatiushaube

Zubereitungszeit: 25 min

Zutaten für 600 ml:

  • 500 ml Apfel/Birnen/Holundersaft (Alternative: eine Sorte davon)
  • 100 ml Wasser
  • Mark 1 Vanilleschote
  • 1/2 Zitrone (gewürfelt inkl. Schale)
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1/2 gestr. TL Zimt
  • 1 gestr. TL Spekulatiusgewürz
  • 2 mittelgroße Birnen
  • 5 Nelken
  • 250 ml Obers
  • 2 TL Spekulatiusgewürz
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • Vanillemark zum Dekorieren

Zubereitung:

Für den Punsch, die Birnen schälen und klein würfeln, Zitrone heiß waschen und ebenso vierteln. Im Anschluss die Flüssigkeiten mit allen Zutaten auf mittlerer Stufe ca. 20 Minuten köcheln lassen – dann durch ein Sieb geben, dabei den Punsch in einem Gefäß auffangen. Gewürze verwerfen, die gewürfelten Birnen wieder zurück in den Punsch geben, dann mit dem Stabmixer pürieren und sofort servieren. Für die Spekulatiushaube, Obers mit dem Vanillezucker und dem Gewürz steif schlagen – noch auf den heißen Punsch geben und mit Vanillemark dekorieren!

Weißer Glühwein

Zubereitungszeit: 20 min

Zutaten für 800 ml:

  • 500 ml Weißwein
  • 300 ml Multivitaminsaft
  • Saft von 1 Orange
  • 3 Sternanis
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Honig
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 4 EL Zucker
  • 3 Nelken

Zubereitung:

Alle Zutaten im Topf aufkochen lassen, 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen und vorm Genießen erneut kurz aufkochen.