Formvarianten

Pur Geflammt Grün Speiseteller Suppenteller Dessertteller | © Gmundner Keramik

Cup oder Gourmet

Nach Auswahl des Designs muss noch  die passende Gedecklinie ausgewählt werden. Grundsätzlich wird in der Gmundner Keramik zwischen zwei Formvarianten unterschieden:

Die Cup-Form

Die Cup- oder Classic-Form ist die ursprüngliche, geradlinige Form, nach überlieferter Tradition. Die Teller sind ohne Fahne. Die Classic-Form ist zeitlos, funktionell und vor allem vielfältig kombinierbar. Diese Form wird meist für die Stilwelten "Ländlich & Gehoben", sowie "Farbenfroh & Lebendig" verwendet.

Die Gourmet-Form

Die Gourmet-Form zeichnet sich durch ihre dünnere Wandstärke und somit geringeres Gewicht aus. Die Teller haben eine elegante, breite Fahne und ein reduziertes Design. Als Teller-Fahne bezeichnet man den äußeren Rand eines Tellers. Die Fahne ist etwas erhöht, schließt den Teller ab und ergibt so einen breiten Tellerrand. Die elegante Form wurde dem Trend der Zeit angepasst. Designs der Stilwelt "Zeitlos & Elegant" harmonieren besonders gut mit dieser Form.

Pur Geflammt Grau Speiseteller Suppenteller | © Gmundner Keramik
Wenn Form, Design und Farbe eine gleiche Sprache sprechen, ist das Produkt besonders stimmig.
Karin Reder, Leitung Marketing

Wichtige Ausnahme

Ausnahmen bestätigen die Regel. Deshalb werden fast alle Designs der Gmundner Keramik in beiden Formvarianten angeboten. Gerne beraten wir Sie in unserem Manufakturverkauf in Gmunden oder in den Brand Stores in Wien und Salzburg.